Heizung


Die Pool-Heizung verlängert Ihre Badesaison

Sobald die Badesaison eröffnet ist, möchten Poolbesitzer bereits ihr Badeparadies genießen können. Allerdings ist das Badewasser an den ersten sonnigen Tagen oftmals noch viel zu kalt, um den Badespaß so richtig genießen zu können.
Doch mithilfe einer Heizung können Sie die Badesaison um einige Tage verlängern und mit den ersten sommerlichen Sonnenstrahlen Ihren Pool genießen.

Für das Beheizen des Badewassers stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung – sei es eine Wärmepumpe, Solaranlage oder Wärmetauscher.
Damit ihre Heizung ganz an Ihre individuellen Ansprüche angepasst werden können, erhalten Sie bei Poolz eine große Auswahl unterschiedlicher Anlagen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne und stellen Ihnen dabei Vor- und Nachteile der einzelnen Anlagen vor!

Solarabsorber als Heizung

Nutzen Sie die ersten Sonnenstrahlen, um Ihr Poolwasser mit einem Solarabsorber zu beheizen.
Der Solarabsorber sorgt für ein wohltemperiertes Badewasser auch außerhalb der Badehochsaison. Beispielsweise gibt es Solarabsorbermatten oder Solaranlagen, die in den Filterkreislauf mit eingebunden werden und mittels Sonnenenergie das Badewasser erhitzen.
Diese können auf der Wiese ausgerollt werden oder auf dem Dach Ihres Hauses oder Ihrer Garage montiert werden. Eine weitere Möglichkeit sind Solarfolien, die einerseits wärme über Nacht speichern sowie tagsüber das Poolwasser erwärmen können.

Wärmepumpe als Heizung

Innerhalb der letzten Jahre hat sich die Wärmepumpe durchgesetzt und ist eine beliebte Heizung für den Pool geworden. Anders als die Solaranlage ist die Wärmepumpe nicht von der Sonnenenergie abhängig, sondern wandelt Luft in Kombination mit Strom in Wärme um, welche anschließend über einen integrierten Wärmetauscher in das Wasser geleitet wird. Es sollte jedoch beachtet werden, dass die Unterhaltung einer durch Strom betriebenen Heizung kostspieliger ist als eine Solaranlage.

Wärmetauscher und Elektrodurchlauferhitzer als Heizung

Eine weitere Variante für die Beheizung des Poolwassers ist der Wärmetauscher, der an die Zentralheizung angeschlossen wird. Im Vergleich zu Solarabsorbern und Wärmepumpen ist der Wärmetauscher relativ günstig, jedoch sind die Unterhaltskosten hoch.
Ebenso haben Sie die Möglichkeit einen Elektrodurchlauferhitzer als Heizung für Ihren Pool zu wählen. Allerdings sollten Sie beachten, dass diese lediglich von einem Elektrofachmann angeschlossen werden dürfen.
Wir beraten Sie gerne rund um das Thema Poolheizung und unterbreiten Ihnen ein attraktives Angebot!

Alternative für die Heizung

Sie möchten keine laufenden Kosten für den Unterhalt einer Heizung decken oder suchen nach einer interessanten Alternative für Wärmepumpen, Elektrodurchlauferhitzer, Solaranlagen und Wärmetauschern?
Dann könnten unsere Überdachungen genau das Richtige für Sie sein!
In unserem Sortiment erhalten Sie eine exklusive Auswahl an Größen, Formen und Designs.
Obwohl diese Überdachungen in der Anschaffung zunächst teuer erscheinen, rentieren sie sich oftmals auf lange Sicht durch zahlreiche Vorteile:
    Die Wasserwärme wird gespeichert – auch über Nacht.
    Verunreinigungen des Badewassers werden vermieden.
    Geringere Kosten für die Poolreinigung.
    Kinder und Tiere sind optimal vor dem Ertrinken geschützt.